Recht viele der in Deutschland tätigen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) wissen mittlerweile, dass auch sie sich mit Online Marketing beschäftigen und es auch nutzen sollten.
Zum Thema Online Marketing und SEO (Suchmaschinenoptimierung) gibt es inzwischen viel Literatur und Informationen im Netz und das Angebot an vermeintlich guter und kompetenter Beratung wächst ständig. Viele dieser Unternehmen sind allerding auch der Auffassung, dass es eigentlich nicht unbedingt ihr Thema sei, weil sie ja ausschließlich lokal und regional am Markt auftreten und sie ja nicht in den übrigen Gebieten im Netzt gefunden werden müssen. Aber diese Ansicht ist nur halb richtig.

Richtig und sehr wichtig ist nämlich auch, dass lt. Studien: Neun von zehn Google-Usern suchen regelmäßig nach lokalen Angeboten, die Hälfte der Nutzer stellt Suchanfragen zu Einzelhändlern bereits mit einem mobilen Endgerät. Auf dem heimischen  Desktop beträgt dieser Anteil sogar inzwischen drei Viertel.

Es wird also immer wichtiger für kleinere, regional auftretende Unternehmen mit Ihrem Webauftritt bei einer lokalen Suche auf einem der vorderen Plätze in den Suchergebnissen gefunden zu werden. Aber was ist dafür zu tun? Dafür gibt es kein Patentrezept, weil jedes Unternehmen anders ist. Ein gutes Ranking in den lokalen Suchergebnissen gibt es sicherlich nicht von Heute auf Morgen und der Erfolg ist abhängig davon, wie viel Zeit und Energie Sie bereit sind, zu investieren. Aber wir möchten Ihnen heute ein paar Tipps aufzeigen, die es Ihnen im Laufe der Zeit ermöglichen werden, bei lokalen Suchen auf vorderen Plätzen gefunden zu werden.

1. Bieten Sie Ihren Website-Besuchern einen Nutzen

Beschreiben Sie Ihren Besuchern und potentiellen Kunde den Vorteil gerade Ihrer Produkten und/oder Dienstleistungen. Verzichten Sie dafür lieber auf „Herzlich Willkommen“ und ausführliche Erklärungen, was Sie so toll und einzigartig macht. Das einzige was für Ihre Besucher wirklich interessant ist, welchen Nutzen und Vorteil hat er von Ihrem Angebot und womit helfen Sie ihm bei bei der Lösung seiner Probleme.

2. Optimieren Sie Ihre Website speziell für Google

Warum gerade Google? Nun, ganz einfach, weil Google als Suchmaschine in Deutschland z.Zt. einen Marktanteil von über 90% hat und Sie andere Suchmaschinen vernachlässigen können. Halten Sie sich bei der Optimierung an die Googlevorschläge unter „Richtlinien für Webmaster„.

3. Tragen Sie Ihr Unternehmen bei Google My Business ein

Google My Business schafft für KMU die Möglichkeit, einfach und schnell kostenlose Brancheneinträge zu erstellen und diese zentral zu verwalten. So werden Sie von Such-Interessenten über die Google-Suche und in Google Maps auch gefunden.

4. Verwenden Sie konsistente NAP-Daten

Name, Adresse, Phone (NAP) – diese Abkürzung steht für „Name, Adress, Phone“ und bezeichnet die Adressdaten Ihres Unternehmens. Achten Sie besonders darauf, dass Sie diese Adressdaten überall im Web in der gleichen Form verwenden wie auf Ihrer Website. Die Adressdaten sollten Sie übrigens grundsätzlich in Textform hinterlegen und niemals als Grafik.

5. Lassen Sie sich in lokale und regionale Verzeichnisse eintragen

Lokale und regionale Verzeichnisse gibt es in großer Menge, kostenfrei und kostenpflichtig. Einträge bei Yelp und Foursquare sollten Sie auf jeden Fall anlegen. Darüber hinaus gibt es aber auch viele regionale Firmen-, Branchen- und Wirtschaftsverzeichnisse und Stadtportale. Achten Sie bei Ihren Einträgen auf eine konsistente NAP.

6. Investieren Sie Zeit in Ihren Websiteinhalt(Content)

Für Google ist guter Content auf einer Webpräsenz heute einer der wichtigsten Faktoren für das Ranking, nichts geht heute mehr ohne gute und nützliche Inhalte. Wenn Sie lokal gegen Ihre Wettbewerber im Vorteil sein wollen, bieten Sie hochwertigen Inhalt, der für Ihre Besucher und potentiellen Kunden einen wirklichen Mehrwert und Nutzen bietet. Erstellen Sie Texte mit lokalem Bezug und bieten Sie, wenn möglich, Bilder, Videos und Berichte von regionalen Veranstaltungen.

7. Nutzen Sie unbedingt optimierte Title Tags

Der Title Tag ist ebenfalls einer der wichtigsten Faktoren, um hohe Rankings (Positionen) in Suchmaschinen zu erreichen. Wenn möglich integrieren Sie den Firmennamen und den Standort Ihres Unternehmens im Title Tag. Dieses ist ein spezielles Thema für Ihren Webmaster, sprechen Sie ihn daraufhin an.

8. Machen Sie Ihre Website Responsive!

Speziell nach lokalen Unternehmen wird häufig über ein mobiles Endgerät gesucht. In den Suchergebnissen für mobile Geräte bevorzugt Google seit April 2015 Websites, die für die mobile Nutzung optimiert sind. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Website mobil gefunden wird.

9. Starten Sie einen Unternehmensblog

Wenn Sie regelmäßig gute, wertvolle und interessante Beiträge für Ihre Blogbesucher erstellen, werden Sie schnell zu einer beliebten Informationsquelle. Darüber hinaus erhalten Sie im Laufe der Zeit über einen guten Blog auch Backlinks, d.h. Rückverlinkungen auf Ihre Website.

10. Seien Sie möglichst in den sozialen Medien aktiv

Posten Sie regelmäßig interessante Inhalte im sozialen Netzwerk Ihrer Wahl. Gerade im lokalen Bereich können Sie hier recht viel Feedback erhalten. Laden Sie Ihre privaten Freunde und Geschäftspartner ein, Fan Ihrer Unternehmens Seite zu werden.